+43 (0) 5352 62523-0
+43 (0) 5352 62523-48
'.Image.'
 

Klassisches Reiten

 

Die klassische Reitweise wird oft auch als englische Reitweise bezeichnet. Die Bezeichnung ist von den Westernreitern zur Unterscheidung ihres eigenen Reitstils aus den USA übernommen worden.

Kennzeichnend für diese Reitweise sind der stetige Kontakt der Reiterhand zum Pferdemaul sowie das ständige Treiben des Pferdes. Das Pferd sollte dazu befähigt werden, mit den Hinterbeinen unter den Schwerpunkt zu treten und so das Gewicht des Reiters leicht tragen zu können. Außerdem soll das Pferd am Zügel stehen, das heißt es soll die Anlehnung am Zügel suchen. Für die richtige Anlehnung braucht es eine ruhige Reiterhand, die eine konstante Verbindung zum Pferdemaul hält, welche nicht zu stark und nicht zu schwach sein darf.

Diese Reitweise ist für die meisten Anforderungen, wie Geländereiten über Hindernisse, für Springen und für Dressur geeignet. An Ausrüstungsgegenständen findet der flache englische Sattel und ein Zaum mit verschiedenen Formen der Wassertrense sowie meist einem angelegten Nasenriemen Verwendung.

Gelehrt wird die klassische Reitweise auf unseren eigenen Schulpferden als auch auf einem auswärtigen Reitbetrieb.