+43 (0) 5352 62523-0
+43 (0) 5352 62523-48
'.Image.'
 

LEONARDO Finnland

 Finnland 2011- A travel worth

Wir bekamen die Möglichkeit unser 4- wöchiges Praktikum in Rovaniemi/Finnland am Polarkreis bei unserer Partnerschule zu bewältigen.

Als erstes möchten wir unseren FachlehrerInnen danken, die die ganzen organisatorischen Angelegenheiten in die Hand genommen haben.

Im. August ging die Reise los. Sieben SchülerInnen der Haus- und Landwirtschaftschule, nahmen den weiten Weg auf sich. In der ersten Wochen sahen wir die interessantesten Sehenswürdigkeiten von Rovaniemi und der Umgebung wie das Artiktum, das Forst Museum, den Ranua Zoo und trafen sogar den Santa Claus. Wir halfen auch bei der Tomaten- und Paprikaernte mit und setzten über zehntausend Tulpen, das sehr viel Spaß machte. Auch beim Brennholz machen waren wir ein starkes Team und überraschten die Finnen damit, was die Österreicher zu Leisten im Stande sind.

Beim großen Jahrmarkt, durften wir beim Auf- und Abbau mithelfen und hatten während des Marktes für das leibliche Wohl der Arbeiter zu sorgen. Einige von uns waren eingeteilt, um mit den Kindern der Besucher Fische zu fangen.

Die Landschaft war sehr schön. Typisch für Lappland sind wenig Berge, dafür Bäume soweit das Auge reicht, viele Flüsse und tausende Rentiere. Gegen Ende unseres Praktikums leuchteten die Birken- und Ahornbäume in ihren schönsten Herbstfarben. Leider konnten wir das Nordlicht nicht sehen.

Die Finnen sind lustige Leute mit denen wir nicht nur bei der Arbeit, sondern auch in der Freizeit beim Dartspielen und Saunagehen viel Spaß hatten. Das Essen war Anfangs gewöhnungsbedürftig, aber gegen Ende hat es den meisten so geschmeckt, dass wir ungern wieder nach Hause gefahren sind.

Wir wurden von unserer Partnerschule und den dafür eingeteilten Studenten aufs Beste betreut und möchten uns für die tollen vier Wochen vor allem für das abwechslungsreiche Programm bedanken. Finnland war absolut eine Reise wert. Es hat jedem sehr gut gefallen und wir würden das Praktikum im hohen Norden an die nächsten Jahrgänge mit bestem Gewissen weiterempfehlen.

Florian Klingler